Navi teil 1

 Auszug aus der Flugplatzordnung


Aszug aus der Flugplatzordnung(Die komplette Flugplatzordnung befindet sich als Anlage an der Satzung die jedes Mitglied mit dem Aufnahmeantrag erhalten hat)

 

Unser Modellflugplatz befindet sich inmitten einer sehr schönen Natur und nicht weit entfernt von zwei Siedlungen.

Es hat leider  in der Vergangenheit immer wieder Beschwerden von Anwohnern über eine Lärmbelästigung durch unseren Flugmodellsport gegeben. Das schadet unseren Image und führt zur Verärgerung der Anwohner und div. Behörden. Das muss nicht sein!

Daher unser Grundsatz
"Nicht nur so leise wie nötig ,sondern so leise wie möglich"

Das heißt: Auch wenn ein Modell den Lärmvorschriften entspricht, es aber weitere technische Möglichkeiten zur Lärmreduzierung gibt (z.B.Verwendung modernster Schalldämpfer, Einsatz einer leiseren und damit  größeren Luftschraube, geringere Drehzahlen, Einbau von Schwinggummis zwischen Motor und Modell, keine Berührung des Motors mit der Haube, keine losen und klappernden Teile usw.), sind diese anzuwenden.

Entsprechend der Grundsätze des Bundes und der Länder für die Erteilung der Erlaubnis zum Aufstieg von Flugmodellen gemäß § 15a LuftVO vom 13.02.2006 ist in unserer Flugplatzordnung u.a.festgelegt:

12) "Sämtliche eingesetzte Flugmodelle mit Verbrennungsmotor müssen  mit einen funktionstüchtigen Schalldämpfer, der dem jeweils neuesten technischen Entwicklungsstand entspricht, ausgestattet sein2:Damit sind nur Extremschalldämpfer mit mindesten zwei Kammern (siehe sonstige Fotos) bei uns zugelassen. Die leider  auch weiterhin im Handel erhältlichen �Normalschalldämpfer� (siehe sonstige Fotos) sind auf unseren Platz nicht gestattet.

13) "Der Erlaubnisinhaber hat unter den in der vom Luftfahrtsamt veröffentlichen Lärmvorschrift für Luftfahrzeuge genannten Messbedingungen (bei uns 82db in 25 m Entfernung) jedes eingesetzte Flugmodell mit Verbrennungsmotor zu vermessen und über die Messung ein Messprotokoll (Lärmpass) anzulegen.Die Messung ist zu wiederholen, wenn am Flugmodell wesentliche für die Geräuschentwicklung relevanten Veränderungen vorgenommen werden (Verwendung einer anderen Luftschraube usw.).Mit der Ausfertigung diese Messprotokolls erfolgt auch die techn. Abnahme des Modells durch den verantwortlichen Messbeauftragten.Die Messprotokolle sind bei dem Betrieb der Flugmodelle mitzuführen." Zur Schallminimierung gehört natürlich auch der entsprechende Flugstil. Es muss nicht ständig Vollgas sein!

Es sollte auch vermieden werden in großer Höhe und in Richtung Siedlung zu fliegen.

Diese Festlegungen erscheinen vielleicht dem einen oder andern überzogen zu sein.

Die Nähe der Siedlung Schönerlinde und Schönwalde lassen uns keine andere Wahl. Selbst wenn wir uns im Rahmen der Gesetzlichkeiten bewegen, macht es keinen Sinn sich mit den Anwohner, der Gemeindevertretung oder dem Ordnungsamt anzulegen. Besser ist es die Anwohner für unser Hobby zu gewinnen, und vielleicht sogar ihren Kindern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung in unserem Modellflugklub zu bieten.Dann ist auch unser schöner Modellflugplatz für die nächsten Jahre gesichert.